Detailansicht News

Deutsche Hochschulmeisterschaften Trampolin in Karlsruhe

Gold und Silber für die h_da!

Andrea Pastor Marti und Ronja Wolf (Bild: Stephanie Maurer)

Die studentischen Sportlerinnen und Sportler der Hochschule Darmstadt haben bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften Trampolin am KIT Karlsruhe gleich zwei Siegernadeln geholt. Matthias Schuldt (FBMK) wurde mit seinem Partner Tim-Oliver Gesswein von der Hochschule Esslingen Deutscher Hochschulmeister im Synchronwettkampf der Männer. „Schon in der Vorrunde stellten die Beiden ihr Können unter Beweis. Die Kür im Finale war fabelhaft! Sie haben sich die Goldmedaille verdient“, sagte Stephanie Maurer, die das siebenköpfige Team aus Studierenden der h_da und TU Darmstadt betreute. 

Die große Überraschung aus Darmstädter Sicht waren Andrea Pastor Marti (FBEIT) und Ronja Wolf (FBI). Die beiden Athletinnen hatten sich erst kurzfristig vor den Wettkämpfen entschieden, im Synchronwettbewerb an den Start zu gehen. Umso beeindruckender war ihre Leistung. „Nach einem kleinen Patzer in der Vorrunde waren die Hoffnungen auf das Finale schon fast aufgegeben. Doch am Ende hat es für den fünften Vorrundenplatz und den Einzug ins Finale gereicht“, berichtete Maurer. Im Finale wuchsen die beiden Studentinnen der h_da über sich hinaus. Mit einem fehlerfreien Auftritt holten Pastor Marti und Wolf den Vizetitel und die silberne Siegernadel. „Das war eine bemerkenswerte Kür!“, freute sich Maurer. 

Mit einmal Gold und einmal Silber waren die Deutschen Hochschulmeisterschaften Trampolin in der Fächerstadt die erfolgreichsten seit Jahren für die h_da. Das freute auch Dirk Kilian. Der Mitarbeiter des Hochschulsports überreichte lächelnd als Vertreter des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes die Urkunden und Siegernadeln an die erfolgreichen h_da-Studierende.