adh-Vollversammlung

Dirk Kilian im Vorstand bestätigt

Mit einer beeindruckenden Zustimmung ist Dirk Kilian, Mitarbeiter des Hochschulsports der Hochschule Darmstadt, für den Vorstand des Allgemeinen Deutschen Hochschulschulsportverbandes (adh) wiedergewählt worden. Bei der adh-Vollversammlung an der Universität Potsdam erhielt der Vertreter der Hochschule Darmstadt 311 Ja-Stimmen. „Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen und blicke mit Vorfreude auf die kommenden zwei Jahre im Vorstand des adh“, sagte Kilian nach seiner Wahl. Auch in der nun beginnenden Legislaturperiode wird sich der h_da-ler für die Weiterentwicklung des nationalen Bildungsprogrammes einsetzen. Diese war das Hauptthema der Vollversammlung in der brandenburgischen Landeshauptstadt. Vor dem parlamentarischen Teil, tauschten sich die Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulen am Sonntag über die Themenfindung und die Partizipation der Mitglieder im Bildungsprogramm aus. Es entstanden neue Ideen, die der Vorstand nun weiterbearbeiten wird. „Der Austausch mit den Hochschulen hat uns viele neue Ansätze für unsere Arbeit geliefert. Nun heißt es, diese Ansätze umzusetzen“, blickte Kilian voraus. Neben Kilian wurden auch Jörg Förster (Uni Hamburg) und David Storek (Uni Lüneburg) in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Neu im höchsten Gremium des adh’s sind Maren Schulze (FU Berlin), Johanna Becker (Uni Mainz) und Miriam Lange (HS Coburg).

Darüber hinaus blickten die Delegierten zurück auf ein erfolgreiches Jahr im adh. Bei den Weltmeisterschaften der Studierenden gewannen die deutschen Sportlerinnen und Sportler die meisten Medaillen seit der Einführung dieser Wettbewerbe. Höhepunkt war die Ausrichtung der Weltmeisterschaften der Studierenden Beachvolleyball an der TU München, die für ihr Engagement als Hochschule des Jahres innerhalb des adh’s ausgezeichnet worden ist. Mit diesen positiven Erfahrungen im Rücken, bekräftigte der adh-Vorstandsvorsitzende Jörg Förster die Absicht des Verbandes, in den kommenden Jahren eine Universiade auszurichten. „Uns bietet sich eine Chance, die wir nutzen sollten“, sagte Förster.

Für die Hochschule Darmstadt waren Roland Joachim, Leiter des Hochschulsports der h_da, und Moritz Belmann, Masterstudent Medienentwicklung, bei der Vollversammlung als Delegierte vor Ort. „Das Team des Hochschulsports der Universität Potsdam hat einen beeindruckenden Job gemacht. Die Vollversammlung war eine gelungene Veranstaltung“, resümierte Joachim.   

Zurück